Schlagwort-Archiv böbingen

BR 6 – Dachstuhlbrand

Schadensereignis: Brand eines Dachstuhls.

Einsatzdaten
Alarmstichwort: BR 6
Einsatznummer: 29
Datum / Zeit: 07.04.2018 02:12 Uhr
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Waidhofener Straße, Heubach
Ausgerückte Fahrzeuge Heubach: ELW 37/11; HLF 37/44 ; DLK 37/33 ; TLF 37/23 ; LF  37/46; LF 38/42 ; SW 38/61 ; LF 38/41
Weitere Einheiten: Rettungsdienst, Polizei, Feuerwehr Mögglingen, Feuerwehr Böbingen, Feuerwehr Bartholomä, Führungsgruppe VG Rosenstein

Eingeleitete Maßnahmen / Einsatzverlauf: Gegen 02:12 Uhr wurde Vollalarm für die Feuerwehr Heubach ausgelöst. Bei Eintreffen der ersten Kräfte schlugen Flammen aus dem Dachstuhl. Personen befanden sich nicht mehr im Gebäude, sodass umgehend mit der Brandbekämpfung begonnen werden konnte.  Zur Unterstützung der Feuerwehr Heubach rückte die Feuerwehr Böbingen und Bartholomä mit Atemschutzgeräteträgern an. Nach einer Stunde konnte der Brand gelöscht werden.

Besondere Vorkommnisse: Ein Kamerad wurde wurde bei den Löscharbeiten leicht verletzt. Die Feuerwehren aus Mögglingen, Böbingen und Bartholomä unterstützten den Einsatz mit Florian Mögglingen 52/50, Florian Böbingen 15/19, Florian Böbingen 15/43 , Florian Bartholomä 14/19, Florian Bartholomä 14/46 und Rotkreuz Schwäbisch Gmünd 8/80-1 . Der Kreisbrandmeister unterstütze den Einsatz mit Florian Ostalb 1.

Weiterführende Links:

Bericht der Gmünder Tagespost mit Bildern

Pressebericht der Polizei

Bericht von News711.de


Fotos: Süddeutsche Mediengesellschaft

TH 5 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Schadensereignis: LKW auf der Seite.

Einsatzdaten
Alarmstichwort: H TH 5
Einsatznummer: 7
Datum / Zeit: 11.01.2018 07:48 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Landstraße 1162, zwischen Heubach und Bartholomä
Ausgerückte Fahrzeuge Heubach: ELW 37/11 ; KDOW 37/10 ; MTW 37/19 ; HLF 37/44 ; LF 37/46
Weitere Einheiten: Feuerwehr Bartholomä, Feuerwehr Böbingen, Polizei, Rettungsdienst, Kriseninterventionsteam DRK, Straßenmeisterei Schwäbisch Gmünd, Bauhof Bartholomä

Eingeleitete Maßnahmen / Einsatzverlauf:

Die Feuerwehr Heubach wurde um 07:48 Uhr von der Leitstelle Ostalb zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen alarmiert. Zeitgleich wurden auch die Kameraden aus Bartholomä, die Aufgrund der landschaftlichen Gegebenheiten schneller an der Einsatzstelle eintrafen, zur Überlandhilfe alarmiert. Auf der Anfahrt wurde das Alarmstichwort von TH 4 auf TH 5 erhöht, da bei der Aalener Rettungsleitstelle eine weitere Meldung von einem Verkehrsunfall auf gleicher Strecke einging. Bei Eintreffen der Feuerwehr lag ein LKW auf der Seite. Eine Person war im Führerhaus eingeklemmt. Der erst eintreffende Notarzt aus Bartholomä konnten an der eingeklemmten Person keine Lebenszeichen mehr feststellen. Demnach handelte es sich für die Feuerwehr um eine Leichenbergung. Um den Leichnam aus dem Führerhaus zu bergen, musste das Fahrzeug mittels einer Seilwinde und mit Hilfe von Hochdruckhebekissen des Heubacher HLFs angehoben werden. Da sich die beförderte Erde fast vollständig auf der Straße verteilt hatte, musste sie von der Fahrbahn abgetragen werden. Das HLF 20 der Feuerwehr Bartholomä beseitigte den umgestürzten Baum. Die Feuerwehr konnte gegen 15:00 Uhr die Einsatzstelle verlassen.

Besondere Vorkommnisse: Die Feuerwehr Bartholomä und Böbingen unterstützen den Einsatz mit Florian Bartholomä 14/19, Rotkreuz Schwäbisch Gmünd 8/80-01, Florian Bartholomä 14/44, Florian Bartholomä 14/42 und Florian Böbingen 15/19.

Weiterführende Links: 

Bericht der Rems-Zeitung mit Bildern

Bericht der Schwäbischen-Post mit Bildern

Bericht der Nachrichtenagentur 7aktuell.deVmit Bildern


Videobeitrag des Nachrichten- und Mediendienstes OstalbBOS.de :