HLF 20 – Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

HLF 20 – Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

Das Fahrzeug ist mit Material zur Brandbekämpfung und mit umfangreichen Material zur erweiterten technischen Hilfeleistung ausgestattet. Es ist das Erstabmarschfahrzeug bei Einsätzen rund um die Technische Hilfeleistung (Türöffnungen, Verkehrsunfälle, Hilfeleistungen, …). Das bedeutet, dass bei einem Einsatz mit entsprechendem Stichwort die eintreffenden Kräfte dieses Fahrzeug als erstes besetzen und zum Einsatzort ausrücken. Das HLF 20 kann im eigenen Ausrückebereich zusammen mit dem HLF 10, der Drehleiter und dem Einsatzleitwagen als Löschzug ausrücken oder kommt bei Überlandeinsätzen alleinständig zum Einsatz.

BELADUNG (AUSZUG)

  • Notstromaggregat (Super Silent)
  • Motorsägen
  • Wassersauger
  • Elektr. Belüfter
  • Lichtmast „FIRECO“, LED Scheinwerfer
  • 6 t.Seilwinde hydraulisch
  • Hydraulisches Rettungsgerät Fa. Weber Hydraulik
  • Wassertank 2000 l
  • Schaummitteltank 200 l
  • 2 Atemschutzgeräte gegen Fahrtrichtung
  • 4 Atemschutzgeräte in Fahrtrichtung
  • Nahumfeldbeleuchtung LED
  • Verkehrswarneinrichtung „Rosenbauer“ im Heck
  • Drehtreppe unter Mannschaftsraumtüren, HighEnd
  • Kotflügelauftritte über Hinterachse
  • Pumpensteuerung High End
  • Rettungsplattform
  • Plasmaschneider
  • Rückfahrkamera
  • Mobiler Rauchverschluß
  • 2 Einpersonen Haspeln (Schlauch)

TECHNISCHE DATEN

Standort Abteilung Heubach
Funkrufname Florian Heubach 37/44-1
Fahrgestell Daimler-Benz Atego 16 29
Motorleistung  290 PS
zul. Gesamtgewicht über 3,5 t
Ausbau Rosenbauer
Besatzung 1/8
Baujahr 2012
in Dienst 2012

BESONDERES

Das Fahrzeug führt umfangreiches Material zur schweren technischen Hilfeleistung und Türöffnung mit.

Über den Autor

Marius Bulling administrator

FM Marius Bulling ist Administrator und Redakteur im Webteam der Freiwilligen Feuerwehr Heubach.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner