Kategorien-Archiv News JF

Übung unter dem Wahrzeichen der Stadt Heubach

Nicht nur die Ruine imponiert hoch am Fuße des Rosensteins sondern auch die Jugendfeuerwehr die ihre Übung das Legen von langen Wegstrecken mit Bravur meisterte.
Das Wasser musste vom Beurener Brückle bis kurz vor Beuren befördert werden (ca 600 m mit Steigung).

 

Frühlingserwachen auch in der Jugendfeuerwehr

Der erste Löschangriff mit Wasser diesen Jahres.

Personenrettung mit Seilwinde

(jf) Immer öfters wird die Feuerwehr unter dem Stichwort ‚technische Hilfe‘ gerufen.
Was also tun wenn zwei Personen in eine Montagegrube einstürzen und der direkte Weg zu ihnen durch den ebenfalls eingebrochenen Anhänger versperrt ist?
Dies galt es für die Jugendlichen selbstständig herauszufinden. Schließlich konnten sie mit Hilfe der Seilwinde den Anhänger anheben und die zwei verletzen Personen retten.

 

Erste Hilfe Ausbildung bei der JF

Nicht nur das Löschen von Bränden müssen Feuerwehrleute beherrschen, auch die Erste Hilfe ist wichtig. Schließlich kann es auch vorkommen dass die Feuerwehr vor dem Rettungsdienst am Einsatzort eintrifft. Hier muss natürlich jeder Handgriff sitzen. Aber auch im privaten Bereich können Kenntnisse der Ersten Hilfe nicht nur nützlich sein, sondern sogar Leben retten. Sei es im Straßenverkehr oder in der Schule. Um unsere Jugendlichen auf diese Situationen vorzubereiten zeigen wir alljährlich auf was es alles ankommt und wie man helfen kann.
Hierbei wurde bei der Ausbildung immer wieder Bezug auf den Feuerwehrdienst genommen. Wie z.B die Immobilisation eines Patienten auf dem Spineboard (Rettungsbrett).
Jeder der Jugendlichen führte am Anderen ein Druckverband aus. Ebenso wurde im Wechsel die Stabile Seitenlage ausgeführt.

Ein ganz besonderer Dank geht an die Ausbilder vom DRK Heubach / Jugend Rot Kreuz, welche sich die Zeit genommen haben den Jugendlichen das wichtige Thema beizubringen.

Infos zum DRK, sowie zur „Aktion 1000 Lebensretter“ erhalten Sie unter https://www.drk-gd.de/nc/kurse/erste-hilfe/aktion-1000-lebensretter.html

 

 

Funktechnik und deren Verwendung

(mb) Übungsdienst mal anders. Eine Funkübung der besonderen Art wurde am Montag den 05.02.2018 durchgeführt. Je drei Jugendliche bildeten ein Team und erhielten ein Sortiment verschiedener LEGO-Steine oder eine Bauanleitung. Die Herausforderung bestand darin, einem anderen Dreier-Team die Bauschritte über Sprechfunk mitzuteilen. Denn das Team mit den LEGO Steinen hatte keine Bauanleitung. Dazu mussten sie die verwendeten Bausteine genau beschreiben und in Funkgesprächen erklären, wo und wie die Steine angebaut werden. Unter Beachtung der Sprechfunk-Regeln, wurde so eine störungsfreie Kommunikation spielerisch geübt.

Alle News gibts auch in unserer App für IOS und Android oder auf unserer Facebook Seite.

Ria unterstützt ab sofort die Jugenfeuerwehr

(jf) Am Samstag wurden drei Kinder von der Kinderfeuerwehr Schwäbisch Gmünd in die Jugendfeuerwehr übernommen. Darunter war auch Ria, die ab sofort unsere JF tatkräftig unterstützen wird.

Herzlich Willkommen in der Jugendfeuerwehr!

Brennen und Löschen

(jf) Gestern Abend stand das Thema „Brennen und Löschen“ auf dem Dienstplan. Anhand von Experimenten mit verschiedenen Stoffen wurden den Jugendlichen alles zum Thema Brennen und Löschen näher gebracht. Unser Jugendwart erklärte was gegeben sein muss damit ein Stoff brennt, was brennt, die Gefahren einer Staubexplosion und wie man die verschieden Stoffe löschen kann.

Herzlichen Dank an die Lehrer und Lehrerinnen der Realschule Heubach, dafür dass wir den neuen Chemieraum benutzen durften.

Trailer steht bevor

Nachdem der Trailer „Wo bist DU, wenn‘s brenzlig wird?“ des letzten Jahres auf eine positive Resonanz stoß, haben wir uns dazu entschlossen auch dieses Jahr wieder einen Trailer zu produzieren.

Dieser wird am Samstag den 18. November 2017 um 12:30 Uhr auf Facebook sowie auf YouTube veröffentlicht.

Seid gespannt!